Home Neuigkeiten Rundenwettkampfbericht 09-17/18
logosv.gif
Rundenwettkampfbericht 09-17/18 PDF Drucken E-Mail

 

Schützenverein Lobenhausen 1960 e. V.

Rundenwettkämpfe

Luftgewehr – Freihand

Ergebnisse 9. Rundendurchgang:

1. Mannschaft – Grundklasse 1

Das war knapp, dachten die Guxhagener Schützen und wischten sich die Schweißtropfen von der Stirn. Denn soeben hatte unsere „Erste“, den Spitzenreiter aus Guxhagen, an den Rand einer Niederlage gebracht. Ein herausragendes Mannschaftsergebnis, welches aufgrund von prächtigen Einzelleistungen zustande kam, sorgte für dies unerwartet knappe Ergebnis. Da unser Team gegen einen Favoriten verlor und sich, trotz der Punktverluste, auf einem gesicherten Mittelfeldplatz festgebissen hat, wird diese Niederlage keine schmerzhaften Spuren hinterlassen. Nun kann unsere Truppe gelassen und mit großer Zuversichtlichkeit, sowie ohne Abstiegssorgen in den zehnten und letzten Rundendurchgang, der laufenden Schießsaison, gehen. Über einen Sieg gegen Pfieffetal, notfalls mit nur einem Ring Vorsprung, würden wir uns sehr freuen!

Guxhagen I – Lobenhausen I                                              1110:1109 Ringe

Sascha Weiland                                                                                379 Ringe

Thomas Reinbold                                                                              366 Ringe

Rainer Griesel                                                                                   364 Ringe

Tim Schneider (a. K.)                                                                         339 Ringe

 

 

 

2. Mannschaft – Grundklasse 2

Unsere zweite Mannschaft brachte das Kunststück fertig und verlor zum zweiten Mal hintereinander mit nur einem Ring weniger. Doch diesmal war nicht der starke Gegner für die unerwartete Niederlage verantwortlich, sondern der noch punktlose Tabellenletzte aus Grebenau. Zumindest gewann unsere „Zweite“ die Erkenntnis, dass kleine Schwächen, in der starken Grundklasse I, sofort bestraft werden und im Nachhinein nicht mehr zu korrigieren sind. Trotzdem kam Stefan Schmoll mit 365 Ringen auf ein sehr gutes Ergebnis und kann mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Auch Stefan Hnilitschka und Maurice Hofmeister schossen nicht unbedingt schlecht, obwohl sie einige Ringe liegen ließen. Dirk Gröbner hat z. Zt. mit unerklärlichen Leistungsschwankungen zu kämpfen und will durch intensives Training, wieder für die notwendige Wettkampfstabilität sorgen.

Grebenau I – Lobenhausen II                                               1052:1051 Ringe

Stefan Schmoll                                                                                  365 Ringe

Stefan Hnilitschka                                                                              352 Ringe

Maurice Hofmeister                                                                            334 Ringe

Dirk Gröbner (a. K.)                                                                            333 Ringe

 

 
Copyright © 2018 SV-Lobenhausen 1960 e.V. Alle Rechte vorbehalten.